Home > Aus meinem Leben > Wieder in der Heimat

Wieder in der Heimat

Schön wars und der Stephy hats auch gefallen, was für micht nicht wirklich klar war. Aber man kann es als gesichert betrachten, dass wir nächstes Jahr u.a. eine Woche in Österreich Urlaub machen. Ich werde die Tage ein paar Bilder die ich während des Kurzurlaubs gemacht habe in die Gallerie hochladen. Ich vermisse die Berge aber jetzt schon… Stattdessen muss ich morgen wieder in die Arbeit *heul*

Mein Auto ist jetzt auch endlich eingefahren (hab inzwischen 1700 km drauf) und dementsprechend habe ich heute auf der Rückfahrt entsprechend Gas gegeben ­čÖé Aber schneller wie knapp über 240 konnte ich nie fahren, weil dann immer wieder Ich-fahr-jetzt-a-bissl-auf-der-linken-Spur-aber-net-schneller-wie-140-Fahrer vor mir rumgezuckelt sind. Aber es war trotzdem schön wie man Audis, BMWs und Mercedes vor sich her treiben kann, die dann schnell kapieren dass sie mir nix entgegen zu setzen haben und dann die linke Spur frei geben. Nur einer meinte mal, er müsse etwas dichter auffahren (vor mir war wieder so einer…), aber als ich dann freie Bahn hatte und drauftreten konnte war der auch weg ­čÖé Auf Dauer ist das über 200 km/h fahren dann allerdings auch recht anstrengend, denn man muss ja gedanklich immer schon auf der Bremse stehen, weil so ein Idiot kurz vor dir ja rüber ziehen könnte, und einmal blinseln und schon ist man 50m und mehr im Blindflug gefahren.

KategorienAus meinem Leben Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks