Home > Arbeit, Argh! > Waren die Elektriker betrunken?

Waren die Elektriker betrunken?

Das haben wir uns heute Mittag wirklich gefragt… Es geht um ein Zugangsterminal (Kartenleser) im RZ. Seit Januar kämpft ein Kollege (zugegeben nicht unbedingt mir Nachdruck) darum, dass dieses Terminal angeschlossen wird. Unser RZ ist im 6. OG. Erst haben die Elektriker (auf Veranlassung unserer Haustechnik…) das Terminal zum 5. OG verkabelt. Nur ist im 5. OG zur Zeit überhaupt nichts. Ausserdem ist das sowieso Schwachsinn.

Jetzt ist es im RZ direkt verkabelt. Allerdings nicht (wie von uns gewünscht) direkt in die Netzwerkecke, nein, das Kabel geht mal eben 15m in in die falsche Richtung und läuft jetzt auf einem Patchpanel (auf dem zwei Kabel auflaufen, das Terminal und anscheinend das Kabel, das in den 5. OG geht) das in einem Serverschrank hängt… Total Banane!

Naja, also haben wir heute Mittag (nachdem wir das Kabel endlich gefunden haben) so gepatcht, dass wir es am Switch in der Netzwerkecke anschliessen konnten. Kein Link… Nach etwas dummschauen und herumspielen mit div. Speed/Duplex-Einstellungen haben wir uns nochmal das Terminal angeschaut. Im Doppelboden unterm Terminal ist eine Patchdose, auf dem das Terminal gepatcht ist und das Kabel zum Serverschrank geht. Und das Patchkabel ist ein Cross-Over-Kabel. Wie kommen die bitte an sowas ran? Haben wohl irgendein Kabel genommen, das sie im RZ gefunden haben… Naja, jetzt ist auf im Serverschrank ein Cross-Over-Kabel dran und nun ist das Terminal endlich angeschlossen… Aber nüchtern war der, der das verkabelt hat ganz sicher nicht mehr… Ach ja: Auf dem Panel steht „Panal 4″…

KategorienArbeit, Argh! Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks