Home > Aus meinem Leben, Eishockey > Turbolente Zeiten

Turbolente Zeiten

In der letzten Woche war extrem viel los… harmloses wie der fällige Kundendienst meines Octavias bis hin zu ernsterem wie der Einlieferung meiner Schwiegeroma ins Krankenhaus.

Der Reihe nach.

Der Kundendienst – Mein Baby musste mal wieder zum Kundendienst. Soweit alles okay, 318 Euro für Kundendienst, Bremsflüssigkeitsservice und Material (alleine über 100 Euro schon das Motor-Öl…). Einzig meine Hinterreifen machen, naja, Probleme. Sogenannte Sägezahnbildung hab ich da. Die ist für das flatternde Geräusch beim Fahren, dass ich seit ein paar Wochen wahrnehme, verantwortlich. Heißt also nächstes Jahr sind hinten neue Reifen fällig.

Meine Schwiegeroma – Die hat uns alle einen kräftigen Schrecken eingejagt. Sie wurde letzte Woche Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert mit dem Verdacht auf einen Herzinfarkt. Letztendlich wars dann „nur“ eine verstopfte Arterie und morgen kommt sie erstmal wieder heim um dann in zwei Wochen auf Reha zu gehen.

Eishockey – Ja, Eishockey wurde am Wochenende auch gespielt. In Nürnberg fand von Freitag bis Sonntag das Qualifikationsturnier für den letzten Platz der neuen CHL statt. Neben den Tigers waren der SC Bern (Schweiz) sowie HC Kosice (Slowakei) beteiligt. Leider haben die Tiger mit der Auftaktniederlage am Freitag gegen Bern (1:4, wobei das Ergebnis den Spielverlauf nicht wirklich widerspiegelt – ein 1:2 oder 2:3 wäre realistisch gewesen) ihre Chance nicht nutzen können.

Gestern abend fand dann das erste Nachholspiel in der DEL statt, Gegner hieß Krefeld Pinguine. Nach 60 Minuten stand es dann 5:4, das entscheidende Tor fiel erst kurz vor Schluss. Damit haben die Tigers ihre ersten 3 Punkte eingefahren, so kanns weitergehen 🙂

Bilder vom Spiel gegen Bern und Krefeld werden demnächst an bekannter Stelle folgen.

Kärwa – Am Wochenende hatten wir hier in Neunhof Kärwa 🙂 Wie immer, lustig und feuchtfröhlich. Auch hiervon werden demnächst die Bilder vom Zug folgen.

KategorienAus meinem Leben, Eishockey Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks