Archiv

Artikel Tagged ‘Spielsachen’

Zwei Wochen mit dem Dell XPS 15z

21. März 2012 1 Kommentar

Der Karton des XPS 15z“Hier also mein Testbericht zu meinem neuen Notebook. Das wird wohl einer der längsten Artikel in diesem Blog Smiley Nach zwei Wochen kann ich wohl mein Fazit ziehen, und das vorweg: ich wurde von Dell nicht enttäuscht. Allein die Verpackung kam schon sehr edel daher. Da braucht sich Dell nicht hinter Apple verstecken. Und auch das Notebook ist endlich mal ein Gerät das auch an das MacBook Pro heranreicht. Allerdings mit einem benutzbaren Betriebssystem und nicht dieser Krücke von Mac Schrott X Zwinkerndes Smiley.

Die Eckdaten

  • Intel Core i5-2450 (2,5 GHz)
  • Intel HM67 Express Chipset
  • 6 GB RAM
  • nVidia GeForce GT 525M mit 2 GB VRAM + Intel HD3000 (nVidia Optimus-Technologie)
  • 750 GB Seagate HDD mit 7200 U/min (ST9750420AS)
  • 15,6 Zoll FullHD-WLED-Display
  • zwei USB 3.0 Ports (Renesas), ein USB 2.0/eSATA-Kombiport
  • Intel Centrino Advanced N-6230 Wifi/BT (300 MBit 2,4/5GHz, Bluetooth 3.0)
  • Atheros AR8151 Gigabit-LAN
  • SD Card/MemoryStick Cardreader (JMCR SD/MMC SCSI Disk Device)
  • Slot-in DVD-Brenner (Matshita)
  • “Integrated Webcam” (mehr konnte ich leider nicht herausfinden)
  • Realtek HD Audio (+ Waves MaxxAudio) Mehr…

Mein neues Notebook: Dell XPS 15z

4. März 2012 Keine Kommentare

Wie meine G+ Freunde am Donnerstag bereits lesen durften habe ich ein Paket erwartet welches eine längere Reise hinter sich hat. Der Inhalt: Mein neues Notebook. Früher hat Dell in Irland gefertigt, mein XPS 15z kam dieses mal aber aus Shanghai (über Südkorea, Kasachstan, Polen und Köln) zu mir.

Auf der Suche nach einem neuen Notebook habe ich dieses Mal etwas länger gebraucht bis ich mich entschieden habe. Ursprünglich spielte ich mit dem Gedanken eines Ultrabooks. Doch die Geräte die zur Zeit verfügbar sind erfüllen ebenso wenig meine Anforderungen wie die Geräte die für die nächste Zeit so angekündigt sind. Meine Anforderungen? Lange Akkulaufzeit, Auflösung mindestens 1600×900, beleuchtete Tastatur (möchte ich wirklich nicht mehr missen), dedizierte Grafikkarte damit man auch mal zocken kann (zur Zeit spiele ich relativ regelmäßig Modern Warfare 3 Smiley) und eine vernünftige WLAN-Karte die nicht irgendwie beschnitten ist (also auch im 5GHz-Band funkt). Und schwer sollte das ganze natürlich auch nicht sein. Nice to have-Features auf dich ggf. auch verzichtet hätte: USB3, eSATA, große Festplatte. Mehr…

Mein neues Spielzeug: Asus EeePC 1215B [Update]

31. März 2011 4 Kommentare

Nun ist es also geschehen, ich habe mir nach langem hin und her ein Netbook gekauft. Wobei Netbook wohl schon fast nicht mehr passt, von der Leistung und der Ausstattung her ist das Asus EeePC 1215B fast schon eher ein Subnotebook. Kurz zur Ausstattung:

  • 12 Zoll LED Display mit 1366×768 Pixel Auflösung
  • AMD Fusion E-350 (2×1,6 GHz) mit integriertem Radeon 6310 Grafikkern
  • 4 GB DDR3-RAM
  • 500 GB Festplatte
  • 10/100 MBit Ethernet
  • WLAN nach 802.11 b/g/n (ob auch 5GHz Band konnte ich noch nicht herausfinden nur im 2,4GHz Band)
  • Bluetooth 3.0
  • 2x USB 2.0, 1x USB 3.0
  • HDMI Ausgang
  • Windows 7 Home Premium in 64 Bit
  • Also kein 10 Zoll Gerät, die nur 1024×600 Pixel haben, was mir deutlich zu klein ist. Außerdem gibt es in dieser Region von der Hardware her eigentlich fast nur Einheitsbrei (1 GB RAM, 10 Zoll mit 1024×600, 250 GB) Festplatte,, was aufgrund der Lizenzbestimmungen für Windows 7 Starter wohl bedingt ist. Zwar gab es vorher auch schon 11,6 bzw. 12 Zoll Netbooks, die aber entweder mit den recht stromhungrigen AMD Neo Prozessoren ausgestattet waren (=kurze Laufzeit) oder dann deutlich über 500 Euro lagen. Ähnliche Geräte (wie z.B. das Asus EeePC 1215P) mit Intel Atom sind immernoch recht teuer. Zwar war das 1215B mit 449 Euro kein wirkliches Schnäppchen, aber hier passt in meinen Augen das Preis-/Leistungsverhältnis, vor allem in Anbetracht der recht üppigen Speicher- und Festplattenkapazität.

    Ein Akkutest steht noch aus, aber nach fast vier Stunden installieren, synchronisieren, nebenbei surfen usw. waren noch etwa 38% Akkuleistung übrig. In Tests hatte ich mehrfach gelesen, daß die Tastatur beim Tippen nachgeben soll. Ich kann natürlich nur für mein Gerät sprechen, und es stimmt. Allerdings sehe ich das nur, wenn ich hinschaue – beim Tippen merke zumindest ich überhaupt nichts davon.

Ich denke ich werde mit dem Ding viel Spaß haben – auf Fotoexkursionen werde ich in Zukunft also gleich Bilder unter die Lupe nehmen können, unterwegs mal etwas im Web surfen (dank diverser Hotspots oder meinem HTC Desire ;-)) und so weiter 😉

Mein Asus EeePC 1215B Netbook

Ach ja, die Leistung des E-350 habe ich zwar noch nicht hardcore auf die Probe gestellt, bis jetzt kann ich mich aber nicht beschweren. Wenn ich mal ein paar Tage mit meinem Netbook rumgebracht habe gibt es auch mal einen Review 😉

Mal wieder ein paar Bilder meiner Warhammer Figuren

25. September 2010 Keine Kommentare

Vor fast zwei Jahren habe ich angefangen Warhammer Fantasy Figuren zu sammeln und habe dann auch Bilder meiner ersten fertigen Figur gepostet. Seitdem habe ich doch einige weitere Figuren fertig. Grund genug endlich mal wieder ein paar Bilder davon online zu stellen.

DSC_0037DSC_0040

DSC_0041DSC_0043

DSC_0045DSC_0050

DSC_0051

Ein paar Reiter habe ich noch im Keller zum bemalen bzw. zum zusammenbauen. Wenn die fertig sind ist dann die nächste Bestellung bei Games Workshop fällig 🙂