Home > Sonstiges > Palm mit Thunderbird-Adressbuch abgleichen

Palm mit Thunderbird-Adressbuch abgleichen

Damit habe ich gestern fast den ganzen Abend verbracht… Gar nicht so einfach wie es eigentlich sein sollte…

Erstmal das palmsync.xpi herunter geladen und in Thunderbird installiert. Danach TB neu gestartet und wie von der Installation befohlen einen Hotsync gemacht… Und da kommt auch gleich die erste Fehlermeldung. Man muss nämlich erst den normalen Kontakt-Sync mit dem Palm Desktop abstellen (Umstellen auf „Nichts tun“ und den Haken „Standard“ setzen, sonst ist beim nächste Hotsync wieder die Syncronisation eingeschalten und es kommt zum selben Fehler).

Wieder Hotsync und siehe da, keine Fehler. Aber auch keine Adressen im Palm. Also googlen. Nach etwas suchen bin ich dann fündig geworden, wie man wenigstens ein Logfile des Sync-Vorgangs bekommt (DOS-Variable liefere ich nach, wenn ich daheim bin). Und wieder war ich einen Schritt weiter, syncen tut er, aber er findet kein Adressbuch. Also weiter googlen. Ich habe dann ein paar Registrykeys gefunden die gesetzt sein müssen, aber diese waren alle korrekt gesetzt. Beim googlen sind mir einige Widersprüche aufgefallen, teilweise heisst es, es müsse die Contact Sidebar in TB installiert sein um erfolgreich syncen zu können, teilweise hiess es auch, dass es ohne ebenfalls geht (auch im wiki von Mozilla.org). Also habe ich mir gedacht installiere ich halt mal die Contact Sidebar. Und siehe da, nun funzt es.

Das einzige was ich jetzt noch brauche ist ein Conduit für die Syncronisation meines Mozilla-Kalenders mit dem Palm. Aber leider habe ich noch nichts gefunden, was das iCal-Format auf Windows mit dem Palm synct. Unter Apple tuts anscheinend iSync, unter Linux kann das MultiSync und OpenSync. Letzteres soll wohl auch für Windows irgendwann erscheinen… aber eben „irgendwann“… Aber für Windows habe ich bisher noch nichts gefunden, was mir das tun würde. Alle suchen es, aber niemand programmiert sowas. Wenn ich programmieren könnte, würde ich mich schon hinsetzen und das in Angriff nehmen…

Falls ein Entwickler unter meinen Lesern ist, der das machen würde, ich stelle mich natürlich gerne als Tester zur Verfügung 😉

KategorienSonstiges Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks