Home > Aus meinem Leben > Oliver Pocher zu Gast in Nürnberg

Oliver Pocher zu Gast in Nürnberg

Gestern waren wir bei Oliver Pocher, der in der Meistersingerhalle sein erstes Gastspiel in Nürnberg gab.

Olli ist ja durchaus umstritten, weil sein Humor manchmal doch sehr flach und speziell ist. Ich finde ich ihn tortzdem gut, vorallem auch deswegen, weil er zwar oft flache Sprüche los lässt, diese aber nicht selten auch auf seine eigenen Kosten.

Insgesamt hat seine Show, inklusive einer Pause von etwa 15 bis 20 Minuten, gute zweieinhalb Stunden gedauert. Also doch recht lange, er gab aber auch eine Zugabe, die es in sich hatte 🙂 Unter anderem ist er als Mario Barth oder Olli Kahn nochmal auf die Bühne gekommen.

Angefangen hat die Show in der ersten Reihe, in der Olli wirklich einen guten Blick für Opfer bewiesen hat. Die erste, die er angesprochen hat war 21, Frisörin. Der neben ihr, war nicht ihr Freund, sondern ihr 25-jähriger Mann, mit dem sie seit 3 Jahren verheiratet ist. Dazu haben sich die beiden auch noch am Spielplatz kennengelernt. Der daneben war dann der 17-jährige Neffe der jungen Dame. Familienverhältnisse wie bei Sarah Connor also 🙂

Unter anderem erzählt Olli von der EM, seiner US-Einreise, dem Rauswurf aus einem US-Freizeitpark mit anschließendem Hausverbot, und und und. Alles sehr unterhaltsam, ich lag teilweise vor Lachen fast am Boden.

Olli fands in Nürnberg so klasse das er angekündigt hat hier nochmal aufzutreten, vermutlich im Mai. Wenns ein neues Programm sein wird werde ich sicher wieder hingehen.

KategorienAus meinem Leben Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks