Home > Bilder, Computer und Internet > Mein erstes Timelapse Video

Mein erstes Timelapse Video

Stephy und ich waren heute mal wieder etwas shoppen. Unser Weg führte unter anderem zum Depot. Dort habe ich mir ein Päckchen von diesen kleinen wassersaugenden Kügelchen gekauft. Ich find die irgendwie cool und dachte mir, so als Deko machen die sich sicher auch nicht schlecht.

Daheim angekommen dachte ich mir, hey, wie wärs mal mit dem Versuch ein Timelapse-Video zu machen wie sich die Kügelchen langsam vollsaugen. Gesagt, getan. Kamera und Stativ ausgepackt, und alle 5 Sekunden per Zeitsteuerung Bilder machen lassen – insgesamt 400 Stück. Also etwas mehr als eine halbe Stunde.

Das Ergebnis habe ich dann in Windows Live Movie Maker eingefügt, dank den RAW Codecs von Microsoft ging das auch direkt mit den RAW-Bildern, Dann noch eine Anzeigedauer von 0,05 Sekunden pro Bild eingestellt (also 20 Bilder/Sekunde) und TADA!

Für das nächste mal werde ich aber manuell fokussieren, man merkt dass die Kamera ständig nachfokussiert hat.

  1. 21. Februar 2012, 10:43 | #1

    Coole Geschichte! Wetter macht sich übrigens auch gut … Kamera ans Fenster, und programmieren.

  2. 21. Februar 2012, 11:31 | #2

    Ja, Wetter hab ich mir auch schon mal überlegt. Oder der Nachthimmel. Das mach ich vielleicht dann auch mal, wenns wieder wärmer ist, Kamera samt Stativ mal nachts raus auf den Balkon stellen und die Speicherkarte vollhauen 😉

  1. Bisher keine Trackbacks