Home > Kino und DVDs > Kino: Der Letzte Tempelritter

Kino: Der Letzte Tempelritter

Gestern abend haben wir uns mal wieder Nicholas Cage angeschaut. Ich muss zugeben, ich wusste vom Film vorher genau nix. Allerdings meinte Troppsi, dass er ganz ordenlich war. Ich hätte vorher mal googlen sollen, denn der deutsche Titel hat mit dem Film mal wieder gar nix zu tun, im Original heißt der Film nämlich “Season of the witch”, was den Film auch viel besser beschreibt – denn im Film kommt kein einziger Tempelritter vor. Kurz zur Geschichte: Zwei Kreuzritter (was nicht automatisch Tempelritter bedeutet…) desertieren nachdem ihr Trupp eine unschuldige Stadt niedergemetzelt haben. Auf der Flucht landen sie in einer Stadt, die von der Pest heimgesucht wird, die angeblich von einer bereits festgenommenen Hexe ausgelöst wurde. Um ihr eigenes Leben zu verschonen bietet ihnen der Bischof den Deal an, die Hexe in ein Kloster zu bringen wo man die letzte Abschrift eines Buches besitzt, das voller Sprüche und Rituale zur Bekämpfung der Dunkelheit ist, um dort den Fluch der Hexe zu brechen und damit die Pest zu stoppen. Die Reise beginnt…

Wenn es nach dem Titel ginge würde ich sagen 0 Punkte für den Film, da Thema verfehlt (gab ja in der Schule da auch immer ne 6 Zwinkerndes Smiley). Da aber die Autoren und Schauspieler nix für den deutschen Titel können bekommt der Film von mir eine lockere 7. Wer auch Ritter und Hexen steht sollte den Film mal gesehen haben.

Ein Wort zum Abschluss: Ich hoffe, Nicholas Cage ist nun über den Berg und es geht wieder bergauf mit ihm, denn er ist eigentlich ein guter Schauspieler, den ich gerne gesehen habe und auch gerne weiter sehen würde Zwinkerndes Smiley

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks