Home > Aus meinem Leben > Die Silvesternacht 2004/2005

Die Silvesternacht 2004/2005

Das war eine klasse Silvesterfeier. Wir waren beim Markus eingeladen, wo wir kr?ftig gefeiert haben. Vor Mitternacht hielt sich der Alkoholkonsum auch einigermassen in Grenzen, ich hatte 2 Pfl?mli und eine Bumbermass.
Um Punkt 12 dann das obligatorische Glas Sekt und schon fiel der Startschuss f?r das Feuerwerk ­čśë

Meine 32 Raketen und 120 B?ller waren dann bis 1:00 Uhr verschossen und Markus und ich kehrten dann schnell den Dreck zusammen. Als wir wieder oben waren kam auch Stephys Papa und ein Freund von im vorbei. Und dann gings los mit dem Alkohol. Wir spielten wieder M?xchen…
Ich weiss gar nicht wie lange ?berhaupt, ich weiss nur dass ich zusammen mit dem Martin eine ganze Flasche Asbach leer gemacht und noch nen Pfl?mli getrunken habe.
Der Markus hat sich irgendwann ins Bett verzogen, kamm aber dann wieder, was dann auch das Ende der Party bedeutete. Denn er wollte sich auf den Sitzsack fallen lassen, war aber ein St?ckchen zu weit vorne und prallte dann mit dem Kopf auf den Tisch. Mehr wie ne Beule hat er aber Gott sei dank nicht. Wir haben ihn dann wieder ins Bett verfrachtet und halfen der Katrin schnell noch etwas beim aufr?umen, dann hat uns der Klaus mit heim genommen.
Dort ging es dann bei mir los. Eigentlich wollten wir noch einen Kaffee trinken hat mir mein Schatz erz?hlt, aber als ich aufs Klo ging und dann nicht mehr kam folgte mir mein Schatz und fand mich im Bett liegen. Da wollte ich dann nen Eimer, den Stephy auch gebracht hat… Sie sagt, sie hat ihn bestimmt 10 mal ausgeleert… Um halb 7 war dann endlich Ruhe und wir konnten schlafen.

KategorienAus meinem Leben Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks