Home > Aus meinem Leben > Trinkspiele

Trinkspiele

Das war ein lustiger Abend gestern. Gegen halb 9 waren wir beim Markus, und dann gings auch gleich los mit M?xchen… Und das bis sp?t in die Nacht. Dabei haben wir auch einiges geleert. Ich glaube 5 angebrochene Flaschen (Vodka, Feigling, Jacky, …) und fast ein kompletter Karton Pfl?mli mussten dran glauben. Ich weiss gar nicht, wie viel ich davon erwischt habe. Es muss aber gen?gend gewesen sein, denn als ich heute fr?h um 9 aufs Klo ging, hab ich deutlich noch die Reste gesp?rt ­čśë

F?r alle Unwissenden, hier die Regeln f?r M?xchen:

Man braucht zwei W?rfel und einen W?rfelbecher. Der erste w?rfelt und schaut unter den Becher, ohne dass die anderen sein Ergebnis sehen. Dann behauptet er, er h?tte z.B. 65 gew?rfelt (also eine 6 und eine 5). Der n?chste kann es ihm glauben und muss ihn ?berbieten, z.B. mit einem 1er-Pasch bzw. er behauptet, er h?tte einen 1er-Pasch und der n?chste muss nun versuchen diesen 1er-Pasch zu ?berbieten.
Er kann aber auch nachschauen, ob er Vorg?nger wirklich das hatte, was erhauptete. Wenn der Vorg?nger die Wahrheit gesagt hat, muss der, der nachgeschaut hat, einen Schnaps trinken. Was es allerdings falsch, muss der Vorg?nger einen trinken.
Das h?chste Ergebnis ist das M?xchen (21), da muss der n?chste einen Schnaps trinken, wenn er es glaubt. Wenn nicht und es war wirklich ein M?xchen, dann muss er zwei trinken. Was es kein M?xchen, muss der Vorg?nger zwei Schn?pse trinken.
Wenn getrunken wurde, f?ngt der, der nachgeschaut hat (oder glaubt, sein Vorg?nger hat wirklich ein M?xchen) wieder von vorne an.

Hier die Rankfolge der Ergebnisse (es wird immer die h?here Zahl an erster Stelle und die niedrigere an zweiter Stelle genannt):
31, 32, 41, 42, 43, 51, 52, 53, 54, 61, 62, 63, 64, 65, 1er-Pasch, 2er-Pasch, 3er-Pasch, 4er-Pasch, 5er-Pasch, 6er-Pasch, M?xchen (21)

KategorienAus meinem Leben Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks