Home > Argh!, Eishockey > Sch?tzenfest: Ice Tigers gewinnen gegen Augsburg mit 7:5

Sch?tzenfest: Ice Tigers gewinnen gegen Augsburg mit 7:5

Das heutige Spiel war zwar definitiv kein Torh?ter-Spiel, aber daf?r gabs Power-Hockey vom feinsten. Bevor ich aber in den Genuss des Spiels kam durfte ich mich erstmal ?rgern.

Und zwar wegen unseren tollen Nachbarn, den Clubberen. Dank denen durfte ich 3 Euro blechen um mich auf meinen Parkplatz, wo ich immer stehe, hinstellen zu d?rfen. Ich meine, wenns denn direkt vorm Stadioneingang w?re, k?nnte man das ja noch verstehen, aber nein, ich bin noch ein ganzes St?ck zu Fuss unterwegs. Und es ist eigentlich eine ?ffentliche Stra?e.

Um den Tag noch perfekt zu machen, ist nat?rlich meine Dauerkarte kaputt, besser gesagt der Chip darin. Auf jeden Fall hat die Zugangskontrolle keinen Ton von sich gegeben. Jetzt darf ich morgen nochmal zum Stadion und meine Dauerkarte umtauschen. Vielleicht habe ich Gl?ck und muss die 35 Euro Geb?hr, die eigentlich bei Neuausstellung f?llig w?ren, nicht zahlen. Immerhin habe ich weder meine Karte verloren noch unsachgem?? behandelt.

Nun aber zum eigentlichen, dem Spiel:
Die Tigers haben von Anfang an Druck gemacht und das wurde dann auch entsprechend belohnt und so f?hrten die Tigers kurz vor Schluss des ersten Drittels mit 2:0 durch Tore von Brad Tapper und Jan Stastny. Doch dann meinte wohl der Schiri, er m?sse jetzt auch mitspielen und verteile einige Strafzeiten auf N?rnberger Seite, die zum Teil nicht nachvollziehbar sind oder aber nur auf Seiten der Ice Tigers geahndet wurden. Und so stand es 30 Sekunden vor der Drittelpause 2:3. Durch einen mutigen Schuss konnte aber Brad Tapper aber noch vor der Pause den Ausgleich schiessen.
Im zweiten Drittel nahm die Geschwindigkeit des Spieles etwas ab, doch die Tore fielen trotzdem munter weiter. In der 29. Minute konnte Lasse Kopitz und kurz darauf in der 31. Minute Mike Green den Spielstand zu einem 5:3 ausbauen. In der 39. Minute bekamen wir dann ein Zuckertor im Powerplay von Pascal Trepanier zu sehen. So ging es dann auch in die zweite Drittelpause.
Im Schlussabschnitt wollte es der Schiedsrichter dann wieder etwas spannender machen und gab den Tigers wieder eine der ber?hmten Strafen f?r Fouls die nur der Mann mit der orangenen Binde (ohne die 3 Punkte, auch wenn sie da hin geh?ren w?rden) gesehen hat. Felix Petermann musste daraufhin f?r 2 Minuten in die K?hlbox. Adam Svoboda hatte heute definitv keinen guten Tag, denn das 6:4 w?re genauso wie das 2:2 und das 2:3 haltbar gewesen. Auf die Antwort liessen die N?rnberger allerdings nicht lange auch sich warten. Schon eine Minute darauf konnte Jan Stastny sein zweites Tor an diesem Abend verbuchen. Aber auch die Augsburger hatten es dann eilig und stellen in der 53. Minute durch den Anschlusstreffer zum 7:5 wieder den alten Abstand her. Daran sollte sich dann bis zur Schlusssirene auch nichts mehr ?ndern und die Tigers konnten den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren.
Wenn mich nicht alles t?uscht m?ssten wir damit jetzt Tabellen-Dritter sein, wobei eine Tabelle nach zwei Spieltagen nicht wirklich aussagekr?ftig ist.

Alles in Allem trotzdem ein gelunger Saisonauftakt. Am Freitag geht es dann zuhause weiter gegen die Kassel Huskies.

Die DEL-Statistik zum Spiel

KategorienArgh!, Eishockey Tags:
  1. Marion
    23. September 2004, 10:13 | #1

    Hallo Rene,

    gelungene Seite!! ?brigens wegen den Parkplatzgeb?hren habe ich direkt an das B?rgermeisterb?ro geschrieben. Leider bis heute keine Antwort bekommen ;-(.

    In diesem Sinn ein liebes Gr??le bis Freitag

  2. 23. September 2004, 12:36 | #2

    Ich bezweifle auch, dass du da so schnell ne Antwort bekommen wirst.

    Ach ja, wegen meiner Dauerkarte: Ich hab die 20 Euro zahlen m?ssen…

  1. Bisher keine Trackbacks