Home > Sonstiges > At the Threshold of… Europe 2007

At the Threshold of… Europe 2007

Gestern war ich irgendwie fast nur unterwegs und bin gar nicht zum bloggen gekommen. Egal, dann mach ichs jetzt. Am Freitag war ich (wie einige wissen) auf HammerFall-Konzert (At the Threshold of.. Europe 2007 Tour in Bamberg). Langsam entwickeln sich HammerFall zu meiner Lieblings-Live-Band 🙂 2005 IceBreaker Festivals Tour, 2006 Earthshaker Fest 2006 und jetzt schon wieder. Aber es lohnt sich auch immer wieder, denn die Show von HammerFall ist jedes mal wieder der Wahnsinn. Und die Stimmung erst 🙂

Wer als Vorgruppe auftritt haben Gabi und ich bis zum letzten Moment nicht gewusst, denn weder bei Eventim noch auf HammerFall.net standen Infos dazu. Die Auflösung: Erst traten „The Poodles“ auf und dann Krokus. The Poodles waren eigentlich ganz gut, nur der Sänger sah in seinem knallroten Lederoutfit und der Pornobrille seltsam aus 🙂 Krokus hingegen ist nicht so wirklich mein Fall. Musikalisch geht es war in die selbe Richtung wie AC/DC aber bei Krokus klingt irgendwie jedes Lied wie das andere. Und fĂĽr den grauhaarigen Sänger stand hinter der BĂĽhne sicher ein Sauerstoffzelt, immerhin sind Krokus auch schon uralt (und laut Wikipedia ist der Sänger schon in den Siebzigern dabei gewesen).

HammerFall selbst war wieder der absolute Kracher! Also wer gerne Metal hört sollte sich die Jungs unbedingt mal live reinziehen. Da ja der Club auch gegen Bayern gespielt hat, funktionierte Joacim Cans, der Sänger, auch als Ergebnis-Dienst, was fĂĽr entsprechende Stimmung in der Halle, die anscheinend ausschliesslich mit Clubfans gefĂĽllt war sorgte. Eine der Höhepunkte der Show war fĂĽr mich wieder das Drummer-Solo. Dieses mal habe ich es auch geschafft, dieses fast komplett, wenn auch teilweise stark verwackelt, als Video festzuhalten.

Am ganzen Abend entstanden 95 Bilder und 3 Videos (die BegrĂĽĂźung von Joacim und das Drummer-Solo in zwei Teilen). Ich hoffe, dass ich die heute noch an bekannter Stelle online stellen kann.

KategorienSonstiges Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks